Zurück zum Newsletterarchiv
Discovergy GmbH
Neue Open Source Entwicklungsplattform OpenEMS
macht Energiewende intelligent


OpenEMS Association.


Sehr geehrte Damen und Herren,

wird von dem Großprojekt der Energiewende gesprochen, taucht häufig das Thema der Speichermöglichkeiten auf. Aktuelle Speichertechnologien scheinen nicht in der Lage das Netz dann mit ausreichend Strom zu versorgen, wenn bei Wind und Sonne gerade Flaute herrschen sollte. Was aber, wenn gar nicht zu hohe Be- und Endladezeiten den Flaschenhals darstellen? Sondern die Tatsache, dass nachhaltige Energieerzeugung immer noch ineffizient verteilt wird – weil Speichergeräte, Wärmepumpen oder Ladesäulen immer noch isoliert voneinander arbeiten? Hier will OpenEMS ansetzen und all diese und andere Fragen, rund um die Energiewende, umformulieren und innovative Antworten ermöglichen.

Dafür haben Discovergy und 30 weitere Unternehmen die Entwicklungsplattform Open Energy Management System, kurz OpenEMS, für feinjustierte Applikationsentwicklungen im Energiesektor gegründet. Die gewonnenen Erkenntnisse und Entwicklungen wird Discovergy dafür nutzen um noch effektivere Lösungen zu gestalten und Dienstleistungen noch genauer zuzuschneiden.

So findet sich die Antwort auf das eingangs beschrieben Problem bspw. in der Abkehr vom eindimensionalen Speicher, der lediglich seine Ur-Funktion erfüllt. Durch eine bessere Verknüpfung untereinander sollen alle Formen von Speichergeräten und Ladesäulen stattdessen am variablen Energiemarkt teilnehmen können, die Kommunikation zwischen den Einzelgeräten rückt weiter in den Mittelpunkt.
OpenEMS Systemarchitektur

Die Gründungsmitglieder der OpenEMS Association

Genau hierfür sind einheitliche Entwicklungsstandards und gültige Schnittstellen notwendig, welche OpenEMS als Softwareplattform setzen will. Der offene Zugang zum Quellcode und die Kontrolle durch das „Mehr-Augen-Prinzip“ stellen die Qualität der Plattform sicher und steigern das Interesse aller Marktteilnehmer an der Weiterentwicklung der Software.

Aus einem digitalisierten Energiemanagement sind Smart Meter dabei natürlich nicht mehr wegzudenken. Die Grundlage für jeglichen Austausch der Einzelgeräte bildet das Erfassen und Vergleichen der Daten in Echtzeit – eine Aufgabe die Discovergy Smart Meter bereits zuverlässig erledigen. Als Gründungsmitglied von OpenEMS ist Discovergy daher natürlich davon überzeugt, dass neue Entwicklungsstandards den Schritt in Richtung noch mehr Transparenz und bewussteren Verbrauch weiter vereinfachen werden.

Discovergy wird alle Aufgaben rund um die Themen Smart Metering auch in dem groß angelegten BlogPV Forschungsprojekt übernehmen. Die dort gesammelten Erfahrungen werden natürlich nicht nur dem Projekt selbst zu Gute kommen, sondern auch weitere Wege aufweisen, wie sich unsere Smart Meter Lösungen noch besser, unser Monitoring noch übersichtlicher und unsere Geärteerkennung noch genauer machen lässt.

Mehr zu OpenEMS finden Sie sowohl im Datenblatt der OpenEMS Association als auch unter www.openems.io oder in unserem ausführlichen Blog-Beitrag.
Zu unserem Blog-Beitrag über OpenEMS →
Herzliche Grüße,
Ihr Discovergy-Team
 
 
Folgen Sie uns:
aaaaaaLinkedin