FAQ - 1 - Fragen? Hier sind Sie richtig!

FAQ

Fragen? Hier sind Sie richtig!

Google Adwords - Global site tag (gtag.js)


 

 

 

Bestellen

 

1. Wie bestelle ich den Intelligenten Stromzähler von Discovergy?

Nutzen Sie ganz einfach das Online-Bestellformular, um uns die benötigten Angaben wie Name und Anschrift, Zählernummer und Bankverbindung mitzuteilen.

 

2. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Sie beziehen Ihren eigenen Strom und besitzen zur Abrechnung einen Stromzähler (typischerweise ein analoges schwarzes Messgerät oder ein digitaler Zähler ohne Datenübertragung). Bei Mietwohnungen befindet sich dieser Zähler häufig im Keller und ist über den Hausmeister zugänglich. Zudem ist es vorteilhaft, wenn Sie über einen Internetzugang verfügen, um Zusatzkosten zur Übermittlung der Zählerstände zu vermeiden.

 

3. Kann ich den Discovergy Zähler mit jedem Stromanbieter nutzen?

Ja, Discovergy ist vollkommen unabhängig. Unser intelligenter Stromzähler kann daher mit jedem Stromanbieter genutzt werden.

 

4. Kann ich den Discovergy Zähler mit jedem Internetanbieter nutzen?

Ja, der Discovergy Zähler kann mit jedem Internetanbieter genutzt werden. Wir empfehlen Ihnen jedoch unbedingt die Nutzung einer Internetflatrate, da der Discovergy Zähler kontinuierlich Daten übermittelt. Pro Monat kommt so ein Übertragungsvolumen von derzeit ungefähr zwischen 350 bis 500 MB pro SLP-Zähler zustande.

 

5. Ich bin Mieter: Kann ich das Discovergy Angebot trotzdem nutzen?

Auch als Mieter können Sie das Discovergy Angebot problemlos nutzen: Nach dem Messstellenbetriebsgesetz (§ 5) hat jeder Stromkunde das Recht, seinen Messstellenbetreiber und Messdienstleister frei zu wählen. Discovergy ist bundesweit als Messstellenbetreiber und Messdienstleister zugelassen, ist also berechtigt, Zähler zu installieren und abzulesen.

 

 


 

 

 

Portal & Geräteerkennung

 

1. Welche Funktionen hat das Discovergy Portal?

Sie können sich im Portal Ihren Verbrauch sekundengenau und in Echtzeit oder im Tagesverlauf ansehen. Darüber hinaus können Sie Ihren kumulierten Verbrauch auf Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresbasis auswerten lassen.

Bewegen Sie den Mauszeiger auf der Verbrauchskurve, wird Ihnen der zu dem Zeitpunkt entstandene Leistungswert angezeigt inklusive der zugehörigen Kosten.

Ihren Zählerstand ebenso wie Ihre aktuelle Leistungsaufnahme finden Sie rechts oben über dem Graphen angezeigt.

Ebenso möglich ist die Anzeige des Verbrauchs und Zählerstandes an einem beliebigen Datum sowie der Download Ihres Lastgangs als CSV-Datei. Diese Datei lässt sich mit gängigen Tabellenbearbeitungsprogrammen problemlos weiterverarbeiten.

 

2. Geräteerkennung? Wie kann das funktionieren?

Unter Geräteerkennung verstehen wir die Möglichkeit, genau zu erfahren, welches spezifische Gerät zu einem beliebigen Zeitpunkt wie viel Strom verbraucht hat. Technisch möglich ist das, weil jedes Gerät seine ganz individuellen Spuren hinterlässt. Trivial ist es bei vielen Geräten allerdings nicht – weil sich beispielsweise die Spuren von Glühbirnen nicht so deutlich unterscheiden lassen wie das zyklische Verbrauchsprofil eines Kühlschranks. Daher ist der elektrische Fingerabdruck bei manchen Gerätetypen leichter zu erkennen, bei anderen Gerätetypen deutlich schwieriger. Komplexe Algorithmen suchen nach solchen Fingerabdrücken und Mustern und können dank maschinellen Lernverfahren diese auch bestimmten Geräten zuordnen.

 

3. Welche Geräte kann Discovergy erkennen?

Die automatische Geräteerkennung ist ein noch sehr junges Forschungsgebiet. Discovergy ist einer der Vorreiter auf diesem Gebiet. Bereits heute können wir in der Regel schon zwischen 50 und 70% des Stromverbrauchs entschlüsseln. Gemeinsam mit anderen Unternehmen, Forschungsinstituten und Universitäten arbeiten intensiv daran, die automatische Geräteerkennung weiter zu verbessern.

Aktuell unterstützen wir die Erkennung von:

Backofen

Durchlauferhitzer

Kühlschrank

Waschmaschine

Spülmaschine

Wäschetrockner

Der Verbrauch der an einem bestimmten Tag nicht unterschritten wird, wird als Grundlast zusammengefasst.

Weitere Geräte sind in Vorbereitung und werden aktuell unter zusammengefasst.

 

4. Kann ich meine persönliche Geräteerkennung verbessern?

Um Ihre gerätespezifische Energiebilanz zu optimieren, benötigen wir zusätzliche Angaben in Ihrem Profil. Diese Angaben sind erforderlich, um unsere Algorithmen der Geräteerkennung auf Ihren persönlichen Haushalt zu adaptieren. Sie können Ihr Profil in unserem Portal oder in unserer App unter “Profil” vervollständigen.

 

5. Ich kann die Geräteerkennung bei mir nicht finden: Wie kann ich diese aktivieren?

Wenn Sie einen Discovergy SLP-Zähler für Ihren privaten Haushalt besitzen, können Sie unsere Geräteerkennung nutzen. Damit erhalten Sie zukünftig Ihren Energieverbrauch aufgeschlüsselt auf einzelne verbrauchsrelevante Geräte.

Schreiben Sie uns dafür einfach eine E-Mail mit dem Schlagwort “Geräteerkennung aktivieren”. Bitte beachten Sie, dass unsere Geräteerkennung mit dem Discovergy Zweirichtungszähler für Energieerzeuger oder dem RLM-Zähler aktuell leider nicht unterstützt wird. Wir arbeiten daran, diese Funktion zukünftig für alle Zähler anzubieten.

 

6. Verfügt Discovergy über eine eigene API zur Einbindung der Zählerdaten in eigene Anwendungen?

Ja, zur Einbindung der Zählerdaten in eigene Anwendungen bietet Discovergy den Zugriff über eine API, deren Dokumentation unter folgender URL erreichbar ist: https://api.discovergy.com/docs/

 

7. Ich habe eine Frage zur API: An wen kann ich mich wenden?

Öffentliche Fragen werden gerne im unseren Forum beantwortet: Vielleicht finden Sie dort bereits die Antwort auf Ihre Frage. Ansonsten können Sie uns Ihre Frage gerne über unser Kontaktformular oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mitteilen.

 

8. Wo finde ich die Zählernummer meines Stromzählers?

Ihre Zählernummer wird Ihnen im Portal angezeigt, wenn Sie mit dem Mauszeiger für eine Sekunde über der Zählerstandanzeige oben rechts schweben bleiben. Sie finden die Zählernummer außerdem in Ihrer Rechnungsbeschreibung unter http://my.discovergy.com/billing

Beispielbilder und weitere Infos zur Zählernummer finden Sie auch hier in unserem Forum




 

 

 

Sicherheit

 

1. Was ist mit der Datensicherheit?

Als unabhängiger Messstellenbetreiber hat die Sicherheit Ihrer Daten für uns oberste Priorität. Wir geben Ihre persönlichen Daten niemals an Dritte weiter, es sei denn, Sie haben uns dazu ausdrücklich angewiesen oder dies ist absolut notwendig, um rechtliche Vorschriften einzuhalten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

2. Wie stellt Discovergy sicher, dass die Zähler und Zählerstände nicht manipuliert werden?

Die Zähler sowie das Smart Meter Gateway werden bei der Installation durch einen akkreditierten Elektrofachbetrieb verplombt.

Der als Standard eingesetzte SLP-Stromzähler verfügt nur über eine unidirektionale D0-MSB-Schnittstelle, so dass eine Fernsteuerung des Zählers nicht möglich ist. Somit ist dieser Zählertyp einerseits nicht manipulierbar, andererseits können über ihn auch keine gewollten oder ungewollten Schalthandlungen durchgeführt werden.

 

3. Wie stellt Discovergy sicher, dass Ihre Daten nicht unbefugt in fremde Hände gelangen?

Der Zugriff auf Ihre persönlichen Daten im Discovergy Portal erfolgt ausschließlich SSL-verschlüsselt und ist damit genauso sicher wie z.B. Onlinebanking. Alle Zugriffsversuche, auch die fehlgeschlagenen, werden protokolliert und automatisch analysiert. Passwörter und andere sensible Daten werden nur verschlüsselt gespeichert.

Die Verbrauchsdaten der Kunden werden ebenfalls nur in SSL-verschlüsselter Form (256 bit, TCP-Port 443, TCP-Sendebetrieb) vom Intelligenten Zähler zu den Discovergy-Servern übermittelt. Selbst wenn es jemandem gelingen sollte, die Datenpakete zwischen dem Zähler und den Servern abzufangen, lassen sich aufgrund der Verschlüsselung keinerlei Rückschlüsse auf den Verbrauch ziehen.

Selbstverständlich ist es auch nicht möglich, die gemessenen Verbrauchsdaten des Zählers zu manipulieren. Sobald ein Zähler ein IP-Paket mit Messwerten schickt, bei dem nicht alle Info-Flags auf OK stehen (z.B. durch magnetische Manipulation, Abfall der Phasenleistung), wird dies durch das Discovergy Monitoring-Tool protokolliert und eine Meldung ausgelöst. Selbst wenn es jemandem gelänge, sich mit dem Server zu verbinden und falsche Messdaten zu senden, gibt es Sicherheitschecks, welche verhindern, dass die manipulierten Messdaten geringer sind als diejenigen, welche bereits auf dem Server liegen. Damit ließen sich lediglich die abrechnungsrelevanten Daten erhöhen und nicht verringern.

Die anonymisierten Messdaten und die personenbezogenen Daten liegen in getrennten Datenbanken.

Die Discovergy-Server stehen in einem sicheren Rechenzentrum in Deutschland und sind nur für autorisiertes Personal zugänglich.

 

4. Was können Sie selbst tun?

Wählen Sie ein möglichst sicheres Passwort. Ein sicheres Passwort sollte mindestens 8 Zeichen lang sein und nicht nur Buchstaben, sondern auch Ziffern und Sonderzeichen enthalten. Ein gutes Passwort sollte auch für jemanden, der Sie gut kennt, nicht zu erraten sein. Auch sollten Sie für Discovergy kein Passwort verwenden, das Sie bereits an anderer Stelle verwenden. Falls Sie Ihr Passwort aufschreiben, stellen Sie sicher, dass es nicht an Stellen aufbewahren, die für andere leicht zugänglich sind. 

Installieren Sie regelmäßig die verfügbaren Sicherheitsupdates für Ihr Betriebssystem und Ihren Webbrowser.

Schützen Sie Ihren Computer zusätzlich durch ein Programm zum Schutz vor Viren und Spyware sowie durch eine persönliche Firewall.

 

 


 

 

 

Kosten & Vertrag

 

1. Was kostet mich der Intelligente Stromzähler von Discovergy?

Für die Installation des Discovergy Stromzählers für Haushalte berechnen wir einmalig 69€ brutto. Hinzu kommt eine Jahresgebühr in Höhe von 60€ brutto. Gleichzeitig reduziert sich die Abrechnung Ihres Stromanbieters – abhängig vom Netzgebiet – um ca. 15€ bis 25€, da die Entgelte für Messstellenbetrieb und Messdienstleistung entfallen.

Durch die Teilnahme an unserem Einsparzähler-Programm, sparen Sie die einmalige Installationsgebühr von 69€ brutto. Dabei helfen wir Ihnen gezielt Einsparpotenziale zu erschließen und werten Ihre Einsparungen auf Basis Ihres letztjährigen Stromverbrauchs aus. So wird ihr Zähler zum Einsparzähler.

Schon bei einem Energieverbrauch von nur 1.500 kWh pro Jahr und einer mit Hilfe von Discovergy erreichten Reduzierung des Energieverbrauchs von 10%, kostet Sie der Discovergy Zähler "unterm Strich" nichts, da die Ersparnisse höher sind als die Kosten.

 

2. Gibt es eine Mindestlaufzeit für den Intelligenten Stromzähler von Discovergy?

Ja, die Mindestvertragslaufzeit für den Standard-Discovergy Zähler beträgt 24 Monate. Danach verlängert sich der Vertrag jeweils um ein Jahr. Selbstverständlich können Sie den Vertrag jederzeit mit einer Frist von einem Monat zum Vertragsende kündigen. In diesem Fall übernimmt der grundzuständige Messstellenbetreiber die Pflichten des Messstellenbetriebs sowie der Messdienstleistung und ersetzt im Normalfall den intelligenten Stromzähler von Discovergy durch einen eigenen konventionellen Stromzähler.

 

3. Habe ich als Anschlussnehmer rechtliche Verpflichtungen beim Wechsel des Stromzählers?

Der Wechsel zu einem intelligenten Stromzähler von Discovergy ist kinderleicht, denn wir kümmern uns um die Abstimmung mit Ihrem Netzbetreiber und den Einbau des Smart Meters bei Ihnen zu Hause.

Mit Ihrer Bestellung erteilen Sie uns die Vollmacht, in Ihrem Namen die rechtlichen Anforderungen aus dem § 14 des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) abzuwickeln:

§ 14 Wechsel des Messstellenbetreibers

(1) Ein Anschlussnutzer hat seinem Messstellenbetreiber in Textform zu erklären, dass er beabsichtigt, nach § 5 Absatz 1 einen anderen Messstellenbetreiber mit dem Messstellenbetrieb zu beauftragen. Die Erklärung nach Satz 1 muss folgende Angaben enthalten:

1. den Namen und die ladungsfähige Anschrift des Anschlussnutzers sowie bei Unternehmen, die in das Handelsregister eingetragen sind, das Registergericht und die Registernummer,

2. die Entnahmestelle mit Adresse, Zählernummer oder den Zählpunkt mit Adresse und Nummer,

3. den Namen und die ladungsfähige Anschrift des neuen Messstellenbetreibers sowie bei Unternehmen, die in das Handelsregister eingetragen sind, das Registergericht und die Registernummer, und

4. den Zeitpunkt, zu dem der Wechsel vollzogen werden soll.

(2) Soweit die Bundesnetzagentur eine Festlegung nach § 47 Absatz 2 Nummer 5 und 7 getroffen hat, müssen Messstellenbetreiber, Netzbetreiber, Energielieferanten und Bilanzkreisverantwortliche für Durchführung und Abwicklung des Wechsels des Messstellenbetreibers das festgelegte Verfahren und Format nutzen.

(3) Für den Wechsel des Messstellenbetreibers darf kein gesondertes Entgelt erhoben werden.

 

4. Ändert sich mit der Entscheidung, den Stromzähler zu wechseln, auch automatisch mein Stromanbieter oder Stromtarif?

Nein, die Wahl des Messstellenbetreibers und Messdienstleisters hat keinen Einfluss auf die Auswahl Ihres Stromanbieters oder Tarifs.

 

5. Hat der Zählerwechsel Auswirkungen auf meine Stromrechnung?

Der Zählerwechsel hat keine direkten Auswirkungen auf Ihre Stromrechnung, denn Sie erhalten die Stromrechnung unverändert von Ihrem Stromanbieter.
Mit Nutzung des Discovergy Stromzählers entfallen jedoch die beiden Rechnungspositionen Messstellenbetrieb und Messung auf der Abrechnung Ihres Stromanbieters. Abhängig vom Netzgebiet sind dies ca. 15€ bis 25€.

 

6. Mein Stromanbieter berechnet mir Zähler und/oder Messung, obwohl ich Kunde von Discovergy bin. Was ist zu tun?

Leider tun sich einige Stromanbieter immer noch schwer damit, die korrekten Kosten für Messstellenbetrieb und Messdienstleistung (MSB/MDL) abzurechnen (ca. 15€ bis 25€ abhängig vom Netzgebiet). Diese sind bei Nutzung des Discovergy-Zählers 0,00€, da Discovergy die Kosten direkt mit seinen Kunden abrechnet.

Falls die Abrechnung Ihres Stromanbieters fehlerhaft ist, können Sie gegen diesen Widerspruch einlegen. Dabei helfen wir Ihnen gerne, indem wir Ihnen ein vorformuliertes Widerspruchsschreiben zur Verfügung stellen. Dieses können Sie unter dem folgenden Link herunterladen: Widerspruch der Messstellenkosten.

Übrigens: Bitte vergewissern Sie sich zunächst, dass die Abrechnung tatsächlich fehlerhaft ist und Ihr Stromanbieter nicht nur die "anteiligen" Kosten für Ihren alten Zähler in Rechnung gestellt hat.

 

7. Was passiert, wenn ich umziehe?

Selbstverständlich können Sie auch nach dem Umzug (innerhalb Deutschlands) weiterhin einen intelligenten Stromzähler von Discovergy nutzen. Bestellen Sie dafür einfach über Ihr bestehendes Nutzerkonto einen Zähler für Ihr neues Zuhause. Bitte vergessen Sie nicht, den nicht mehr benötigten alten Zähler zu kündigen, damit wir Ihnen dafür nach Ablauf der verbleibenden Restlaufzeit keine weiteren Kosten mehr berechnen. Natürlich haben Sie weiterhin Zugriff auf Ihre historischen Verbrauchsdaten bis zu dem Zeitpunkt Ihres Auszugs.

Übrigens: Falls Ihr Nachmieter Kunde bei Discovergy wird, entfällt die Installationsgebühr und wir schreiben Ihnen die Restlaufzeit des alten Zählers auf Ihren neuen Zähler gut.

 

 


 

 

 

Zähler & Installation

 

1. Was kann der Zähler?

Der Zähler erfasst und übermittelt in Echtzeit Ihren aktuellen Stromverbrauch, sodass Ihre Messwerte im Discovergy Portal oder in unserer App visualisiert werden können.

Im Zusammenhang mit Photovoltaik-Anlagen kommen sogenannte Zweirichtungszähler zum Einsatz. Hierbei werden sowohl der Verbrauch als auch die Einspeisung erfasst und übermittelt.

 

2. Was ist und was kann der Meteroit™?

Der Meteroit™ ist das von Discovergy selbst entwickelte Kommunikationsmodul. Er bringt dem Zähler sozusagen erst das "Sprechen" bei. Dabei nutzt der Meteroit™ eine LAN-Schnittstelle, um sich mit dem Internet zu verbinden. Hierfür sollte sich Ihr Internetanschluss (Router) in der Nähe des Zählers befinden und über einen freien Port verfügen. Größere Entfernungen zwischen Zähler und Internetanschluss überbrücken wir optional mit einem PowerLine-Modul (aufpreispflichtig).

Damit auch bei unterbrochener Internetverbindung keine Daten verloren gehen, verfügt der Meteroit™ übrigens über ausreichende Speicherkapazität, um Zählerstände bis zu 3 Monate lokal zu speichern.

 

3. Was passiert nach meiner Bestellung?

Nach dem Eingang Ihrer Bestellung, wird diese durch unsere Vertriebsabteilung auf Plausibilität geprüft und zur Planung des Installationstermins freigegeben. Nach erfolgreicher Terminplanung, wird der Prozess zur weiteren Bearbeitung der operativen Schritte an unsere Auftragsabwicklung weitergegeben. Unser Team startet nun den Freigabeprozess mit Ihrem zuständigen Verteilnetzbetreiber. Dieser beinhaltet das Anmelden des Prozesses und die Übermittlung des geplanten Installationstermins bei Ihrem zuständigen Verteilnetzbetreiber. Nach deren Bestätigung und dem erfolgreichen Datenabgleich zwischen Verteilnetzbetreiber und uns wird die Logistik angestoßen und die Installation an dem geplanten Datum vorgenommen. Nach erfolgreicher Installation Ihres neuen Discovergy Zählers stellen wir Ihnen die erbrachte Leistung in Rechnung.

 

4. Wie lange dauert es bis zur Installation?

Bis zu der Installation Ihres neuen Discovergy Zählers kann es ungefähr sechs bis zehn Wochen dauern.

 

5. Wie wird der Installationstermin vereinbart?

Der Installationstermin wird mit Ihnen per E-Mail vereinbart und Sie erhalten alle relevanten Termininformationen per E-Mail.

 

6. Wie läuft die Installation ab?

Sobald unser Monteur bei Ihnen vor Ort ist, besichtigt er zuerst den Zählerstandort und die Internetanbindung. Wenn der Zählerstandort in einem ordnungsgemäßen Zustand ist, kann unser Monteur mit der Demontage Ihres alten Zählers beginnen. Ist Ihr alter Zähler ausgebaut, beginnt unser Monteur mit der Montage Ihres neuen Discovergy Zählers. Zum Installationsabschluss stellt unser Monteur noch die Datenanbindung des Zählers her.

 

7. Was muss ich für die Installation vorbereiten?

Damit die Installation Ihres neuen Discovergy Zählers reibungslos verlaufen kann, ist etwas Vorbereitung Ihrerseits nötig. Zum einen ist es wichtig, dass Sie zum vereinbarten Termin des Zählerwechsels zu Hause sind, oder wir durch andere Möglichkeiten Zugang zu Ihrem alten Zähler haben. Zum anderen ist es wichtig, dass Sie Ihren Zählerschrank freiräumen und Ihre Elektrogeräte ausschalten oder ausstecken.

Darüber hinaus muss unserem Installateur ein Internetanschluss zur Verfügung gestellt werden. Befindet sich Ihr Internetanschluss in der Nähe des Zählers, lässt sich eine direkte Verbindung per LAN-Kabel herstellen. Falls die Entfernung zwischen Zähler und Internetanschluss zu groß ist, erfolgt der Datenaustausch durch eine Powerlineverbindung über die Stromleitung im Haus. Bei letzter Option entfällt bei der Online Bestellung Ihres Smart Meters eine einmalige Gebühr von 39 Euro.

Um eine Internetanbindung mit Ihrem neuen Discovergy Zähler herstellen zu können, ist es außerdem notwendig, dass Sie uns den Zugang zu Ihrer Wohnung gewährleisten.

 

8. Wird der Strom für die Installation abgeschaltet?

Für den Zählerwechsel ist es notwendig, dass unser beauftragter Monteur den Strom für fünfzehn bis dreißig Minuten abschaltet.

 

9. Wie lange dauert die Installation?

Der Austausch Ihres alten Zählers durch unseren Discovergy Zähler dauert meistens eine Stunde. Gelegentlich kann es auch sein, dass unser beauftragter Monteur weniger als eine Stunde für Ihren Zählerwechsel benötigt.

 

10. Wer nimmt den Zählerwechsel vor?

Durchgeführt wird Ihr Zählerwechsel durch einen unserer beauftragten und erfahrenen Monteure. Unsere sorgfältig ausgewählten Monteure agieren sowohl lokal als auch bundesweit für Zählerwechsel in Strom und Gas. Alle unsere Monteure sind zertifiziert und besitzen langjährige Berufserfahrung.

 

11. Was passiert mit meinem alten Zähler?

Ihr alter ausgebauter Zähler wird von uns an Ihren alten Messstellenbetreiber gesendet. Des Weiteren wird der Zählerstand Ihres alten Zählers dokumentiert und an Ihren Verteilnetzbetreiber übermittelt.

 

12. Was passiert, wenn es Probleme bei der Installation gibt?

Genau wie im Alltag, kann es auch bei einem Zählerwechsel unvorhergesehene Probleme geben. Sollten Probleme auftreten, dokumentiert unser Monteur die entsprechenden Schwierigkeiten. Nach der Dokumentation kontaktiert unser Monteur unseren technischen Support, um eine Lösung zu finden. Sollte vor Ort keine Lösung möglich sein, wird Ihr Fall zur Klärung an unseren Support übergeben. Daraufhin wird sich dieser umgehend bei Ihnen melden, um das weitere Vorgehen zu besprechen und mit Ihnen einen neuen Termin zu vereinbaren. Ihr neuer Terminvorschlag findet meistens in vier bis sechs Wochen statt.

 


 

 

 

Discovergy

 

1. Wer ist Discovergy?

Seit nun 10 Jahren arbeitet Discovergy unermüdlich daran, Smart Metering Lösungen mit echtem Kundennutzen anzubieten und durch Echtzeit-Datenerfassung Energieverbrauch transparent zu machen. Durch die Eigenentwicklung eines multispartenfähigen Gateways für hochaufgelöste Daten werden alle relevanten Anwendungsfälle rund um den Messstellenbetrieb für Strom und Gas, aber auch Submetering für Wärme und Wasser oder Mieterstrom abgedeckt. Zu seinen Kunden zählt Discovergy neben Endanwendern auch Stadtwerke, Energieversorger, Netzbetreiber und die Immobilienwirtschaft.

 

2. Wie funktioniert Discovergy?

Als Messstellenbetreiber ist Discovergy für den Einbau, den Betrieb, die Wartung sowie die Eichung Ihres Stromzählers zuständig. So wie Ihren Energieversorger können Sie auch Ihren Messstellenbetreiber frei auswählen und wechseln – als Hausbesitzer und Wohnungseigentümer, aber auch als Mieter.

Als unabhängiger, kundenorientierter Messstellenbetreiber setzen wir nur moderne Messtechnik ein. Beauftragen Sie Discovergy, ersetzen wir Ihren alten, analogen Stromzähler durch einen digitalen, intelligenten Stromzähler, der Ihre Verbrauchswerte in Echtzeit auf das Discovergy-Portal und auf unsere App überträgt. So wissen Sie immer genau, wie viel Strom Sie verbrauchen.

 

3. Ich möchte mit Discovergy zusammenarbeiten: Was muss ich tun?

Schauen Sie einfach auf unsere Seite Partner oder senden Sie uns gleich eine Partnerschaftsanfrage über dieses Kontaktformular. Damit wir Ihre Anfrage unverzüglich bearbeiten können, beschreiben Sie bitte so ausführlich wie möglich Ihre Partnerschaftsziele und welche Produkte und Dienstleistungen von Discovergy Sie welchen Kunden anbieten wollen.

Als Partner oder Reseller von Discovergy profitieren Sie von unserer innovativen Technik, kundenorientierten Lösungen und flächendeckenden Messstellenbetriebs-Dienstleistungen. Wir bieten Ihnen und Ihren Kunden Transparenz, praxiserprobte Technik, vielfältige Services und Abrechnungsmöglichkeiten.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

 

4. Ich möchte über Discovergy berichten: Was muss ich tun?

Wir freuen uns sehr, wenn Sie über uns berichten möchten. Wenden Sie sich bei Fragen gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Oder schauen Sie mal in unseren Pressebereich, unseren Blog oder unser Newsletterarchiv. Dort finden Sie aktuelle Nachrichten und Bildmaterial.

 

5. Ich möchte für Discovergy arbeiten: Was muss ich tun?

Sie haben Interesse, unser Team zu verstärken? Dann schauen Sie gerne mal bei unserenJobs vorbei. Vielleicht ist etwas passendes für Sie dabei.

Falls nicht, freuen wir uns auch über eine Initiativbewerbung. Erzählen Sie uns, was Sie auszeichnet und senden Sie uns Ihren Lebenslauf mit Angabe Ihres Gehaltswunsches und frühestmöglichen Eintrittstermins. Wenn Sie Entwickler sind, freuen wir uns auch über ein Codebeispiel von Github.