Google Adwords - Global site tag (gtag.js)

Markup - Was ist ein Messstellenbetreiber?

Was ist ein Messstellenbetreiber?

Discovergy Blog im Überblick

Was ist ein Messstellenbetreiber?

Von Martin Jendrischik. Donnerstag, 05.04.2018


Wussten Sie, dass Sie jederzeit den Betreiber Ihres Stromzählers wechseln können, auch als Mieter? Erfahren Sie hier, warum mit Discovergy der Wechsel des Messstellenbetriebs sich lohnt.


In Deutschland darf jeder Energieverbraucher seinen Messstellenbetreiber frei wählen. Die gesetzliche Grundlage dafür ist das Messstellenbetriebsgesetz aus dem Jahr 2016. Zunächst diente das "Gesetz zur Öffnung des Messwesens bei Strom und Gas für Wettbewerb" (2008) dazu, Messstellenbetrieb und Messdienstleistung vollständig zu liberalisieren und grundsätzlich vom Netzbetrieb zu entkoppeln. Als Messstelle bezeichnet man den Punkt zwischen Netz und Kundenanlage, an dem der Stromverbrauch gemessen wird. Der Messstellenbetreiber installiert und betreibt die dortigen Messsysteme.


Discovergy agiert im Markt als wettbewerblicher Messstellenbetreiber und hat sich zum Ziel gesetzt, Deutschlands größter, unabhängiger Messstellenbetreiber zu werden (mehr zu Discovergy als Messstellenbetreiber hier). Zu den Dienstleistungen, die Discovergy erbringt, zählen insbesondere: Ein- & Ausbau, Betrieb sowie Wartung von Messeinrichtungen (wie Zähler, Gateways, Wandler, Kommunikations- und Steuereinrichtungen). Discovergy ist mit seinem Installateurs-Netzwerk bundesweit aktiv. Die Abrechnung und die Marktkommunikation, also die Weitergabe der notwendigen, etwa abrechnungsrelevanten Daten an den Stromversorger, erfolgt vollautomatisch.


Neben dem wettbewerblichen Messstellenbetreiber, der sich um potenzielle Kunden bemühen kann, gibt es laut Gesetz auch den grundzuständigen Messstellenbetreiber. Dieser ist meist identisch mit dem lokalen Netzbetreiber und, wenn keine andere Entscheidung getroffen wird, sozusagen der “natürliche” Messstellenbetreiber Anschlussnutzers, also eines Haushalts oder eines Unternehmens in einer Region. Das sind dann also traditionell die Betreiber der örtlichen Verteilnetze - wie etwa kommunale Energieversorger wie Stadtwerke oder privatwirtschaftliche Energiekonzerne.


Die Grundzuständigkeit für moderne Messeinrichtungen und intelligente Messsysteme kann der grundzuständige Messstellenbetreiber übrigens laut §41 des Messstellenbetriebsgesetzes auf ein anderes Unternehmen - etwa einen wettbewerblichen Messstellenbetreiber - übertragen. Nicht möglich ist diese Übertragung für die bislang verbauten analogen Zähler. Für die ist in jedem Fall der örtliche Netzbetreiber verantwortlich. Wer der grundzuständige Messstellenbetreiber in einem Gebiet ist kann hier beim energieverbraucherportal.de geprüft werden.


Kategorien: Messstellenbetriebsgesetz.

EasyCookieInfo