Privat- und Geschäftskunden Menu

Responsive Videobereich

Google Adwords - Global site tag (gtag.js)

Google Markup - Digitale Stromzähler Blog

print layout

Falang Deaktivieren

Cookiebot - 1- Header

Digitale Stromzähler versus intelligente Zähler:
Kosten, Pflicht, Vorteile und Nachteile

Discovergy Blog im Überblick

Digitale Stromzähler: Pflicht, Kosten, Vorteile, Nachteile

VIDEO! Ein Fünf-Minütiger Einblick in das Discovergy Energieportal

Von Susanne Kuhn / Pablo Santiago . Letzte Aktualisierung: Montag, 12.07.2021


Bald werden Sie sich die Frage stellen müssen: Reicht der digitale Stromzähler (moderne Messeinrichtung) für mich aus oder mache ich nicht doch sofort lieber den Schritt Richtung Sparen mit einem intelligenten Stromzähler (Smart Meter)?!


Wir von Discovergy unterstützen Sie dabei, sich für den passenden Zähler zu entscheiden und nennen Ihnen die Nachteile eines digitalen Zählers und die vielen Vorteile eines intelligenten Stromzählers, zum Beispiel von Discovergy.


Ganz Deutschland wird bis 2032 vom bisher genutzten analogen Stromzähler (Ferraris-Zähler) zu digitalen Zählern wechseln. Dafür wurde bereits im September 2016 das Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) auf den Weg gebracht. Ziel ist, das Vorhaben der Energiewende zu erfüllen.





#1: Digitaler und intelligenter Stromzähler: die Unterschiede


Analoge Zähler haben ausgedient. Deshalb wird zukünftig ein digitaler Stromzähler – auch moderne Messeinrichtung genannt – in Haushalten und Unternehmen verbaut. Davon gibt es aber zwei Arten. Zum einen den digitalen Stromzähler, zum anderen den intelligenten Stromzähler, das Smart Meter (gesetzlich bezeichnet als intelligentes Messsystem).


Der digitale Stromzähler. Dieser zeigt den Zählerstand an und kann Ihren Energieverbrauch auf dem Display des Zählers detaillierter darstellen, zum Beispiel zeitlich aufgeschlüsselt. Der Jahresverbrauch muss wie gewohnt einmal jährlich vor Ort abgelesen werden. Klingt für den Anfang gut, aber es geht noch besser. Mit dem intelligenten Stromzähler.


Der intelligente Stromzähler. Um aus einem digitalen Stromzähler einen intelligenten zu machen, bedarf es nur ein Kommunikationsmodul – das Smart-Meter-Gateway. Kombinieren Sie also den digitalen Stromzähler mit einem Kommunikationsmodul, werden Stromverbrauchswerte in Echtzeit auf zum Beispiel das Discovergy Web-Portal übertragen. Sie als Endanwender können dadurch jederzeit und egal von welchem Ort einen Blick auf Ihren Energieverbrauch werfen und die damit verbundenen Energiekosten einsehen. Obendrauf wird Ihr Energieversorgungsunternehmen automatisch mit den Messwerten versorgt.




#2: Vorteile von intelligenten Stromzählern (Smart Metern)


Laut dem Messstellenbetriebsgesetz sollen Verbraucher durch moderne Messeinrichtungen einen genaueren Überblick über ihre Energiewerte erhalten. Aber genau hier liegt das Problem. Da digitale Stromzähler die Messwerte nicht übertragen können, wird eine echte Energievisualisierung nicht möglich sein. Ein Besuch im Keller ist weiterhin notwendig und im schlimmsten Fall werden einem die Energiewerte nur dann angezeigt, wenn es zuvor Morsezeichen einer Taschenlampe gibt.


Intelligente Stromzähler hingegen, also die Smart Meter, können mithilfe des Kommunikationsmoduls ans Internet angeschlossen werden und Ihre Verbrauchswerte in Echtzeit – auf zum Beispiel das Discovergy Energieportal – übertragen. Zusätzlich werden die erfassten Messwerte verschlüsselt an die berechtigten Energieversorgungsunternehmen verteilt. Damit entfällt die jährliche Ablesung des Stromverbrauchs. Und was noch für den intelligenten Stromzähler spricht: Sie können Strom sparen und somit bares Geld.


Intelligente Stromzähler ermöglichen darüber hinaus einen perfekten Einstieg in neue Mehrwerte und Geschäftsmodelle, wie etwa die Direktvermarktung des erzeugten Stroms, variable Tarife, die Visualisierung hochaufgelöster Daten oder die Steuerung von Speichern und E-Autos.




#3: Wer muss ein Smart Meter einbauen lassen und wer hat die Wahl


Stromkunden mit einem Jahresstromverbrauch zwischen 6.000 kWh und 100.000 kWh unterliegen seit 2020 dem Pflichteinbau intelligenter Messsysteme.


Bei einem Jahresstromverbrauch bis 6.000 kWh, wie es bei den meisten Privathaushalten der Fall ist, entscheiden die örtlichen, grundzuständigen Messstellenbetreiber, ob ihre Kunden mit einem intelligenten Messsystem oder lediglich einem digitalen Zähler ausgestattet werden.


In der Praxis bedeutet das: Die meisten Kunden werden einen digitalen Stromzähler ohne Datenübertragung bekommen und somit weiterhin keine Möglichkeit haben, ihren Stromverbrauch zu optimieren oder von Mehrdienstleistungen zu profitieren.




#4: Was müssen Sie tun, um an einen intelligenten Stromzähler zu kommen?


Das Messwesen ist zum Glück in Deutschland seit Langem liberalisiert, und allen Stromkunden steht das Recht zu, den grundzuständigen Messstellenbetreiber gegen einen sogenannten wettbewerblichen Messstellenbetreiber wie Discovergy zu wechseln, der bessere Zusatzdienstleistungen anbietet.


Mehrere zehntausend energiebewusste Haushalte und Unternehmen haben sich in Folge bereits für Discovergy als wettbewerblichen Messstellenbetreiber entschieden. Diesen Kunden bieten wir einen vollumfänglichen Messstellenbetrieb-Service aus einer Hand: Wir kümmern uns um alles, von den Formalitäten rund um den Zählerwechsel über die Installation bis hin zum Betrieb der Messpunkte und der Darstellung aller relevanten Daten auf unserem Energieportal.




#5: Ihre Vorteile dank Discovergy als Ihr Messstellenbetreiber


Wenn Sie sich für Discovergy entscheiden, bekommen Sie einen intelligenten Stromzähler mit eine der besten Lösungen des deutschen Energiemarkts für die Energievisualisierung. Nach der Inbetriebnahme Ihres intelligenten Zählers durch einen zertifizierten Installateur werden automatisch Ihre Energiewerte im Web-Portal von Discovergy dargestellt.


Ab diesem Zeitpunkt genießen Sie alle Vorteile und Features von Discovergy:

  • konfigurierbare automatische Benachrichtigungen
  • monatlicher Energiereport
  • Geräteerkennung
  • eine App für Smartphones
  • personalisierte Energiespartipps
  • Zugang zu variablen, stündlichen Tarifen
  • und vieles mehr

So behalten Sie den Überblick über Ihren Stromverbrauch, spüren Stromfresser auf und können durch langfristige Beobachtung Ihres Stromkonsums Energiekosten nachhaltig um bis zu 15 % senken.




#6 Wie viel kostet ein intelligenter Stromzähler von Discovergy?


Um es sofort auf den Punkt zu bringen: Ein intelligenter Stromzähler ist trotz des Kommunikationsmoduls nicht viel teurer als der zukünftige digitale Stromzähler, den bald Ihr grundzuständiger Messstellenbetreiber bei Ihnen einbauen wird.


Für den rudimentären Service Ihres aktuellen Stromzählers als auch für den künftigen digitalen Zähler zahlen Sie fast zwei Euro pro Monat. Versteckt in den Tiefen Ihrer jährlichen Stromabrechnung. Beauftragen Sie Discovergy entfällt diese Gebühr auf Ihrer Stromabrechnung. Das relativiert unsere Jahresgebühr von 8,33 Euro pro Monat. Dazu berechnen wir eine einmalige Einbaugebühr von 130 Euro. Diese Kosten haben Sie aber schnell wieder hereingeholt, denn die Ersparnisse eines intelligenten Stromzählers können Ihre Energiekosten nachhaltig um bis zu 15 % senken.




#7: Funktionen und Visualisierung Ihres intelligenten Stromzählers im Web-Portal


Discovergy bietet Ihnen eine smarte Energieplattform, wenn Sie sich für einen intelligenten Stromzähler von uns entscheiden. Mithilfe des Discovergy Energieportals werden Ihre Messwerte aufbereitet, visualisiert und greifbarer. Hier eine Übersicht:

was ist ein Stromzähler: FunktionenFunktionen des Discovergy intelligenten Stromzählers: Monatlicher Energiereport, Push-Benachrichtigungen und Geräteerkennung


Visualisierung des Stromverbrauchs. Echtzeit, einzelne Monate oder Jahre – mit dem intelligenten Stromzähler von Discovergy mittels Energiemonitoring werden Sie die Einzelheiten Ihrer Stromrechnung verstehen.


Geräteerkennung. Dank Algorithmen und maschinellen Lernens können 50 bis 70 % des Stromverbrauchs den unterschiedlichen Geräten im Haushalt zugeordnet werden.


Persönlicher Report und intelligente Benachrichtigungen. Ab der Inbetriebnahme des intelligenten Stromzählers von Discovergy erhalten Sie monatlich einen Energiebericht bequem per E-Mail. Auf Wunsch können Sie im Web-Portal eigene Schwellenwerte für Ihren Stromverbrauch definieren und sich über ungewöhnliche Umstände auf dem Handy informieren lassen.


Drei-Phasen-Ansicht. Um den Stromverbrauch ganzer Bereiche eines Haushalts noch leichter zu unterscheiden oder voneinander abgrenzen zu können, bietet das Discovergy Web-Portal zusätzlich eine Drei-Phasen-Ansicht. Nähere Informationen zur Drei-Phasen-Ansicht gibt es bei unserem Blog-Beitrag.




#8: Jetzt unkompliziert einen intelligenten Stromzähler bestellen


Sie möchten Ihren Stromverbrauch verstehen und so ganz nebenbei Geld sparen sowie Ihren CO2-Fußabdruck reduzieren? Dann bestellen Sie jetzt den intelligenten Stromzähler von Discovergy. Wir beraten Sie gern.





#9 Ein Fünf-Minütiger Einblick in das Discovergy Energieportal


Sie haben noch keinen intelligenten Stromzähler, möchten aber schon einmal gerne mehr über das Discovergy Web-Portal erfahren? Dann klicken Sie auf unser Video und Sie erhalten einen Überblick über die Möglichkeiten und Features des Energieportals.





Kategorien: Smart Meter, Messstellenbetriebsgesetz. 


Mehr Informationen:

Energiemonitoring mit Smart Metern

Smart Meter für Unternehmen

Smart Meter für Haushalten

Was ist ein intelligentes Messsystem?

Linkedin Tag Smart Metering